Die Gräphin
Diplom-Designerin Jennie Bödeker

Aquarell

Aquarellieren ist die Kunst des Weglassens - denn erst diese Lücken machen ein Aquarell lebendig. Wichtig ist es, der Farbe ihren freien Lauf zu lassen; sie an unwichtigeren Stellen dünn und verschwommen aufzutragen und nur die Blickfänger und einzelne Details genauer auszuarbeiten. Die richtige Aquarelltechnik kann man nur auf speziellem Papier ausführen. Sie eignet sich besonders gut zur Darstellung von Landschaften, anderen Naturmotiven, historischen Gebäuden, Architektur und technischen Geräten.